Was ist Casual Dating und wie funktioniert es?

Bestimmt war jeder schon einmal in der Lage, dass er das Bedürfnis nach körperlicher Nähe verspürt hat, aber keinen Partner hatte, mit dem er dieses ausleben konnte. An diesem Punkt wählen die Menschen verschiedene Strategien, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Die einen legen selbst Hand an, weil sie keinen Sex mit Fremden wollen, sich ihre Chancen darauf sehr niedrig ausrechnen oder weil ihnen der Aufwand schlicht zu hoch ist. Andere versuchen sich abzulenken und befriedigen ihr Bedürfnis letzten Endes doch nicht. Wieder andere gehen raus und suchen sich in einem Club oder in einer Bar einen willigen Partner. Noch einmal andere Menschen schnappen sich ihr Handy und schreiben jemandem, bei dem sie sich Chancen ausrechnen. Es ist gut möglich, dass man sich an einem Tag einer anderen Kategorie zuordnet als an einem anderen Tag – schließlich ist die eigene Stimmung ja nicht an jedem Tag gleich. Test verschiedener Partnerbörsen: Ein Vergleich von Dating Portalen.

Aber gerade wenn man sich immer öfter in der oben ausführlich beschriebenen Lage wiederfindet, kann es sinnvoll sein, sich näher mit dem Thema des Casual Dating (Infos: Unverbindliche Sextreffen über das Internet) auseinanderzusetzen. Casual Dating beschreibt zunächst einmal alle amourösen Beziehungen, die jemand zu anderen Personen hat, die nicht mit dem Ziel einer langfristigen Partnerschaft eingegangen werden. Da gibt es natürlich unverfängliche Chats mit Bekannten oder auch einfach ein harmloser Flirt, nach dem es auf einer gewissen Ebene funkt. Aber im Speziellen meint Casual Dating die Suche nach einem Partner für schöne Stunden im Internet. Zu diesem Zweck haben sich schon seit längerer Zeit eigene Portale etabliert. Es existieren heute schon einige namhafte Partnerbörsen, die sich auf das Casual Dating spezialisiert haben. Zu den bekanntesten zählen JOYclub, Lovepoint, First Affair, C-Date und Secret.de. Alle diese Portale haben eines gemeinsam: Sie setzen auf größte Diskretion. Das ist den Nutzern sehr wichtig, da die meisten dieser Portale beziehungsweise alle auch Personen bedienen, die einen Seitensprung suchen. Das soll natürlich von den eigentlichen Partnern nicht so leicht herausgefunden werden können. Es ist auch bei solchen Plattformen immer der Fall, dass sie sehr professionell operieren. Das trägt zu ihrer Seriosität bei und macht sie deutlich attraktiver für mögliche Kunden. Diese Wahrnehmung ist sehr wichtig für solche Portale, weil sie sonst leicht in die Schmuddelecke gestellt werden könnten.

 

Gerade Frauen haben auf den Plattformen zum Casual Dating häufig einen monetären Vorteil. Für sie ist das Angebot in vielen Fällen kostenlos. Damit sollen Frauen gelockt werden, die sonst deutlich in der Unterzahl wären. Das kann auch daran liegen, dass weniger Frauen gewillt sind, mit einer Person zu schlafen, die sie nicht kennen und mit der sie keine Beziehung führen. Schließlich ist dieses Verhalten bei Frauen immer noch mehr verpönt als bei Männern. Daher ist auch hier die Professionalität und Seriosität der Betreiber sehr vorteilhaft.

Somit lässt sich zusammenfassen, dass das Casual Dating – wie auch Tests „normaler Datingseiten“ unter Vergleich der wichtigsten deutschen Singlebörsen – auf speziell dazu eingerichteten Plattformen im Internet eine sehr seriös gehandhabte Angelegenheit ist. Es wird meist mit größter Diskretion betrieben, damit das Image nicht leidet. Gerade Frauen können sich häufig für kleines Geld oder auch kostenlos anmelden. funktioniert Internet Dating noch im Jahr 2017?